Infos zum Ausbau der L172 durch Rimsberg

Die Submission hat am 08.12.2020 stattgefunden. Z.Zt. befinden sich die Angebote in der Prüfung und Wertung bei den VG-Werken (Oberflächenwasserkanal) sowie beim LBM KH (Straßen- und Gehwegebau). Die Kostenschätzungen gehen von folgenden Summen aus: Fahrbahn (Land) rd. 750.000 €, Gehwege und Beleuchtung (Gemeinde) rd. 200.000 €. Die Kostenschätzung der VG-Werke sind noch nicht bekannt.

Die Kosten für Gehwege und Beleuchtung sind von der Ortsgemeinde zu tragen (lt. Kostenschätzung rd. 200.000 €. Die Arbeiten sind aufgrund des schlechten Straßenzustandes, fehlenden Gehwegen sowie Tiefbauarbeiten der VG-Werke erforderlich. Mit der Planung wurde bereits in 2011 begonnen. Das Baurecht konnte in 2017 erlangt werden. Die endgültige Finanzierung beim Land konnte jedoch erst ab 2020 sichergestellt werden. In Abstimmung mit Ortsgemeinde und VG-Werke wurde dann ein Baubeginn für 2021 festgelegt. Neben dem Straßen- und Gehwegebau, einschl. Beleuchtung, sind Arbeiten der VG-Werke Birkenfeld (Oberfächenwasserkanal) vorgesehen. Verlege- und Sicherungsarbeiten weiterer Ver-und Entsorgungsunternehmen (u.a. Telekom) werden hinzukommen.

Baubeginn ist für Frühjahr 2021 vorgesehen. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Planmäßig sollen die Arbeiten zum Jahresende 2021 abgeschlossen sein. Die vorgesehene Umleitung führt von Nohen über Kronweiler / Niederbrombach zur Bundesstraße B 41 und umgekehrt.

Der Wanderparkplatz der Naturerlebnisdörfer wird je nach Baufortschritt erreichbar sein. Eine jederzeitige Erreichbarkeit kann jedoch nicht gewährleistet werden.

Falls im Sommer unsere Jakobskirmes statt finden kann, wird man sich, zusammen mit der Kirmesgemeinschaft Rimsberg, eine Verkehrsplanung zum Festplatz überlegen müssen. Noch steht alles wegen der Coronapandemie in Frage.

Für weitere Fragen steht die Ortsgemeinde gerne zur Verfügung.

Einwohnerinformation

Der Landesbetrieb Mobilität Bad Kreuznach teilt mit, dass die Landesstraße L 172 in der Ortslage von Rimsberg ausgebaut wird.

Zwischenzeitlich hat die Submission der geplanten Baumaßnahme stattgefunden und als gesamtwirtschaftlichster Bieter wurde das Unternehmen Franz Lehnen GmbH & Co. KG, Tief- und Straßenbau, Bahnhofstraße 39 in 54518 Sehlem ermittelt. Der Zuschlag wurde nach Zustimmung aller beteiligten Baulastträger an dieses Unternehmen erteilt.Der Ausbau der L 172 wird als Gemeinschaftsmaßnahme ausgeführt. Neben dem Straßenbau (Land Rheinland-Pfalz) werden die Gehwege einschl. der Tiefbauarbeiten für die Straßenbeleuchtung neu angelegt (Ortsgemeinde Rimsberg).

Die Verbandsgemeindewerke Birkenfeld beabsichtigen Kanalbauarbeiten (Neubau eines Oberflächenwasserkanals und eines Regenrückhaltebeckens, sowie punktuelle Arbeiten an der vorhandenen Wasserleitung (teilweise Erneuerung der Schieber, Hydranten und Hausanschlüssen) im Bereich der Landesstraßen auszuführen.Der Vollausbau der Fahrbahn erfolgt auf einer Länge von ca. 630 m und einer Breite von ca. 5,50 m. Zudem erfolgt die Herstellung eines einseitigen Gehweges mit einer Breite von ca. 1,50 m. An Fußgängerquerungen werden abgesenkte Bordsteine angeordnet, um die Barrierefreiheit zu gewährleisten. Selbiges gilt für die beiden Bushaltestellen. Als geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme werden in den Ortseingangsbereichen im Zuge der L 172 aus Fahrtrichtung Birkenfeld eine Fahrbahnverschwenkung und aus Fahrtrichtung Nohen zwei Fahrbahneinengungen gebaut. Des Weiteren erfolgt die Herstellung einer weiteren Fahrbahneinengung innerhalb der Ortsdurchfahrt. Im Zuge der Ortsbildgestaltung sind zwischen Fahrbahn- und Gehwegbereichen einzelne Grün- und Pflanzflächen vorgesehen.

 

Die Arbeiten der VG-Werke zum Neubau des Oberflächenwasserkanals dienen der Trennung des Schmutzwassers und des Oberflächenwassers. Der Kanal, inkl. der zugehörigen Hausanschlüsse, wird in der gesamten Hauptstraße errichtet. Die direkt betroffenen Teile „Im Eck“ und „Weiherweg“ werden ebenfalls erschlossen. Zur schonenden Ableitung des Oberflächenwassers wird im nördlichen Tal zwischen Rimsberg und Schmißberg ein Regenrückhaltebecken errichtet.Informationen zu Beiträgen, die durch den Neubau des Oberflächenwasserkanals erhoben werden, gehen Ihnen kurzfristig mit separatem Schreiben zu.

Im Bereich der Wasserversorgung fallen nur partielle Unterhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen an. Die betroffenen Grundstückseigentümer werden einzeln vor Ort über die Art und den Umfang informiert. Als Baubeginn für die das Jahr 2021 andauernde Gemeinschaftsmaßnahme ist Anfang Mai geplant. Es ist vorgesehen, die Baumaßnahme zum Ende dieses Jahres abzuschließen. Der genaue Baubeginn wird noch bekannt gegeben.

Auftraggeber im Zuge der geplanten Baumaßnahme sind:

  • Landesbetrieb Mobilität Bad Kreuznach, Eberhard-Anheuser-Str. 4, 55543 Bad Kreuznach (Ausbau der Landesstraße)

Ansprechpartner: Herr Andreas Molter (Tel.: 0671/804-1210, E-Mail: andreas.molter@lbm-badkreuznach.rlp.de) und Frau Susanne Verhag (Tel.: 0173/905911, E-Mail: susanne.verhag@lbm-badkreuznach.rlp.de)

  • Gemeinde Rimsberg, Hauptstraße 33, 55765 Rimsberg (Ausbau der Gehwege und Straßenbeleuchtung)

Ansprechpartner: Ortsbürgermeister Herr Müller (Tel.: 06782/3735, E-Mail: gemeinderimsberg@t-online.de)

  • Verbandsgemeindewerke Birkenfeld, Auf dem Römer 17, 55765 Birkenfeld (Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten)

Ansprechpartner: Herr Torsten Gnad (Tel.: 06782/990-162, E-Mail: t.gnad@vgv-birkenfeld.de)

  • Verbandsgemeindeverwaltung Birkenfeld, Schneewiesenstraße 21, 55765 Birkenfeld

Ansprechpartner: Herr Olaf Pauli (Tel.: 06782/990-135, E-Mail: o.pauli@vgv-birkenfeld.de)

Im Zuge der geplanten Bauarbeiten stehen den Anliegern folgende Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung:

  • Bauleitung Fa. Franz Lehnen GmbH & Co. KG: Herr Michael Wirtz (Tel. 06508/9140-65, Mobil: 0162/9914030, E-Mail: m.wirtz@lehnen-gruppe.de)
  • Bauüberwachung Landesbetrieb Mobilität Bad Kreuznach: Herr Eckhard Hecht (Tel. 06782/9981-12, E-Mail: eckhard.hecht@lbm-badkreuznach.rlp.de) und Herr Kai Lauer (Tel. 06782/9981-13, E-Mail: kai.lauer@lbm-badkreuznach.rlp.de) von der Straßenmeisterei Birkenfeld
  • Bauüberwachung VG-Werke Birkenfeld: Ingenieurbüro Hartmann & Ruess aus Veitsrodt, Herr Thomas Venrath (Tel. 06781/458813, E-Mail: tv@hr-ing.de)

Die Bauarbeiten erfolgen in zwei zeitlich getrennten und nacheinander folgenden Bauabschnitten. Hierbei wird zuerst der Bauabschnitt von der Gemeindestraße „Breitesweg“ bis zum Ortsausgang in Richtung Nohen ausgebaut. Die Kreuzung Hauptstraße/Breitesweg bleibt hierbei befahrbar. Im Anschluss folgt der Ausbau zwischen dem „Breitesweg“ und dem Ortsausgang in Richtung Birkenfeld.

Die Umleitung für die Ortsgemeinde Rimsberg erfolgt über die L 172 in Richtung Birkenfeld und die B 41 in Richtung Idar-Oberstein. In Niederbrombach abbiegend auf die L 173 in Richtung Kronweiler und Nohen um dann zurück auf die L 172 in Richtung Nohen zu kommen. Schlussendlich auf der L 172 in Richtung Rimsberg und umgekehrt.

Die Umleitung für den Radverkehr erfolgt über die L 172 von Nohen kommend in Richtung Rimsberg über einen vorhandenen Wirtschaftsweg. Dieser verläuft südlich um die Ortslage Rimsberg herum um dann wieder auf die L 172 in Richtung Birkenfeld zu treffen. Selbiges gilt in umgekehrter Fahrtrichtung.

Der LBM Bad Kreuznach bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.

Gemeinde Rimsberg

Hauptstr. 33
55765 Rimsberg

Telefon: 06782 / 3735
gemeinderimsberg@t-online.de


Vereine und Bildergalerie

In der Bildergalerie befinden sich viele Fotos von Rimsberg oder Rimsberger Bürgern. Viel Spaß beim Stöbern! weitere Infos anzeigen
Vereine

Die Region

Es gibt viel zu entdecken in der NP-Region: Sonnige Felder, dunkle Wälder, Felsen und Moore – eine Naturlandschaft, sanft, und doch voller Extreme, wie sie sonst selten zu finden ist. weitere Infos anzeigen
Die Region